Archiv

Klangwerkstatt in der Kinderkrippe

"Die Studie zeigt eindrucksvoll auf, dass frühzeitige musikalische Erziehung Intelligenz, Sozialverhalten und schulische Leistung fördert und damit letzlich der Entfaltung der Humanität Raum gibt. Musik und Musizieren leisten so einen entscheidenden Beitrag zur Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft."

Christian Wulff, ehem. Ministerpräsident Niedersachsen

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Arbeit mit den Kindern. Die Kinder tanzen, singen und musizieren gerne. Wir gestalteten eigene Trommeln und luden zum Gästetag ein, um den Mama´s, Papa´s, Oma´s, Tanten, Opa´s und Bekannten einen Einblick zu geben, welche Lieder und Fingerspiele die Kinder bei uns lernen und sehr gerne wiederholen. Viele unserer Gäste erkannten Melodien und Wörter und wissen nun, was ihnen Zuhause vorgesprochen oder -gesungen wird.

 

 Farben, Farben, Farben

Im Frühling drehte sich bei uns in der Krippe alles um das Thema Farben.

Wir lernten die Farben im Morgenkreis kennen, sangen Lieder und gestalteten natürlich mit Farben. Jede Woche war eine andere Farbe an der Reihe. Am Ende der Woche kleideten wir uns in der "Wochenfarbe" und zur Brotzeit gab es das passende Essen. Ein schönes Thema, das die Kinder sehr interessierte und viel Raum zum Gestalten, Spielen und Lernen gab.
 
 
 
 

Am 6.12.17 besuchte der Nikolaus die Krippenkinder und deren Eltern bzw. Großeltern. Er wurde mit dem Lied "Ich hör ihn, ich hör ihn, ich hör ihn vor dem Haus" begrüßt. Der Nikolaus hörte noch eine Klanggeschichte und ein Lied und verteilte dann die Geschenke an die Kinder. Einige trauten sich schon ganz alleine zum Nikolaus, andere brauchten Mama, Papa oder Oma. Nachdem alle Kinder ihre Geschenke bekommen haben, sangen wir noch ein Abschiedslied für den Nikolaus und begaben uns in die Küche, um Plätzchen, Kuchen und Punsch zu genießen und miteinander zu plaudern.

 

 

 

St. Martin 2017

"Als Martin ein Soldat noch war, da ritt er über´s Land, als er im Schnee dort halb erfroren einen Bettler fand. Martin sah des Bettlers Not und zügelte sein Pferd, dann zog er seinen Mantel aus und teilt ihn mit dem Schwert. So wärmt ein Stück des Mantels dann im Schnee den armen Mann und Martin zog das andre Stück sich selber wieder an. Hört´s euch an, seht´s euch an, so hat´s Martin einst getan."

 
Am 10.11.17 gestalteten die Hortkinder den Gottesdienst zu St. Martin.
Viele Kinder und Erwachsene besuchten den Gottesdienst und liefen anschließend beim Martinszug durch Welden mit. Dieser wurde von St. Martin und der Harmoniemusik Welden angeführt.
 
Kindertagesstätte Welden · Auffenbergstraße 7 · 86465 Welden