Projekte

„Kleinkinder sind darauf angewiesen, dass Erzieherinnen ihre Signale verstehen,
ihre Bedürfnisse wahrnehmen und angemessen darauf reagieren."


Ingrid Biermann

Der Osterhase war zu Besuch!

 

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider!

Zwischen Weihnachten und Ostern beschäftigten wir uns in der Krippe intensiv mit den Farben. Wir sangen Lieder, malten Bilder und sprachen über die Farben im Morgenkreis.
 
 
 
 
Die Schöpfungsgeschichte

In den letzten Wochen beschäftigten wir uns intensiv mit der Schöpfungsgeschichte. Die Kinder lernten viel über Gott und wie er die Welt erschaffen hat.

"Am Anfang war alles ganz dunkel
Da sprach Gott: Der Himmel werde hell! Und er schuf das Licht und nannte das Licht Tag und die Dunkelheit Nacht. So wurde es Morgen und der erste Tag begann.
Wir sangen Lieder über die Dunkelheit und das Licht. Mit dem Tageslichtprojektor konnten die Kinder die Schatten verschiedener Objekte sowie die der Kinder sehen.
 
Und Gott rollte den Himmel auf wie ein großes blaues Tuch und machte das Wasser oben am Himmel und das Wasser unten auf der Erde. Das geschah am zweiten Tag.
Wir malten blaue Bilder, die wir mit weißen Wattewolken beklebten. Wir sangen Lieder über das Wasser und lernten, wofür wir es brauchen und nutzen.
 
Dann ließ Gott das Wasser abfließen von der Erde. Da wurde das Land trocken.
Und Gott ließ Gras, Kräuter und Bäume wachsen auf der Erde. Das geschah am dritten Tag.
Wir sammelten Gras und Blumen aus dem Garten und kleisterten es auf ein Blatt Papier. Wir pflanzten verschiedene Kräuter und Blumen ein und beobachteten sie beim Wachsen.
 
Und Gott setzte die Sonne an den Himmel, dass sie am Tage scheine. Für die Nacht aber schuf er den Mond und die Sterne. Das geschah am vierten Tag.
Wir lernten ein Fingerspiel über die Sonne und sangen Lieder.
 
Und Gott füllte das Wasser mit vielen schwimmenden Tieren. Große und kleine Fische tummelten sich im Meer.
In der Luft ließ Gott die Vögel fliegen. Das geschah am fünften Tag.
Wir lernten verschieden Vogel- und Fischarten kennen, z.B. Papagei, Pinguin, Adler, Pelikan, Flamingo.../ Hai, Goldfisch...
 
Und Gott schuf die Tiere der Erde. Manche wurden sehr groß.
Wir sahen viele Bilder von den verschiedensten Tieren. Die Kinder hörten Geschichten, Fingerspiele und Lieder von den Tieren.
 
Zuletzt schuf Gott die Menschen und schenkte ihnen einen schönen Garten. Dort lebten sie mit den Tieren. Das geschah am sechsten Tag.
Die Kinder erfuhren, wie Kinder aus anderen Ländern und Kontinenten leben und aussehen. Wir sangen: "Gott hat alle Kinder lieb"
 
Am siebenten Tag ruhte Gott aus von allen seinen Werken. Gottes Feiertag wurde für die Menschen zum Sonntag."
Mit einem Legebild im Morgenkreis konnten die Kinder nochmal sehen, wie die Welt entstanden ist.
 
Zum Abschluss unseres Projektes feierten wir das "Schöpfungsfest".  Wir sangen Lieder und hörten die Schöpfungsgeschichte und aßen gemeinsam die von den Kindern mitgebrachten Speisen.
 
 

(Bilder folgen)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Kindertagesstätte Welden · Auffenbergstraße 7 · 86465 Welden