Konzept

„Rundum gut betreut“

Unser Hort ist eine familienunterstützende und familienergänzende Einrichtung. Auftrag des Hortes ist die Betreuung, Bildung und
Erziehung ab der Einschulung bis zur 4. Klasse.

Unsere altersgemischte Gruppe bietet den Kindern ein weites Feld vielseitiger Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten.

Ein wichtiger Bestandteil unseres Hortalltags ist die intensive Betreuung der Hausaufgaben (von den Eltern auch so gewünscht).
Diese findet von Montag bis Freitag statt.

In der ersten Schulwoche werden die Schüler der ersten Klasse vom pädagogischen Personal des Horts nach Unterrichtsende abgeholt und zum Hort begleitet.

Personal:
Die personelle Besetzung richtet sich nach der Anzahl der Kinder und dem Betreuungsaufwand (gebuchte Stunden). Zur Zeit sind dies 3 Erzieher und 2 Kinderpfleger.

Tagesablauf:
Zwischen 11.00 und 13.00 Uhr kommen die Kinder aus der Schule. In der Zeit zwischen 11.30 und 13.30 Uhr wird täglich ein warmes
Mittagessen angeboten.
Ab 13.30 Uhr werden die Kinder bei den Hausaufgaben betreut. Für Kinder, die keine Hausaufgaben zu erledigen haben oder schon
fertig sind, gibt es verschiedene Freizeitangebote. Zwischen 13:30 Uhr und 14:30 Uhr ist die Hausaufgabenkernzeit. In dieser Zeit sollten die Kinder nicht abgeholt werden.

Ab 13.30 Uhr werden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt und beginnen mit den Hausaufgaben. Erst- und Zweitklässler werden im
 jeweiligen Hausaufgabenraum betreut, Dritt- und Viertklässler erledigen ihre Hausaufgaben in deren Hausaufgabenraum.
Durch die laufenden Anforderungen in der Schule sind die Hausaufgaben in den letzten Jahren ein wichtiger Schwerpunkt geworden.
Es wird darauf geachtet, dass jedes Kind seine Hausaufgaben erledigt. Hierbei ist es unser Ziel, die Kinder zur selbstständigen
Erledigung anzuhalten und sie nach Notwendigkeit dabei zu unterstützen.
Hausaufgabenbetreuung ist keine Nachhilfe, sondern eine unterstützende Hilfeleistung. Keinesfalls dürfen Eltern ganz aus der Sorge
um die Hausaufgaben ihres Kindes entlassen werden. Eine Zusammenarbeit mit Eltern und Schule ist wichtig und Bestandteil unseres
Konzepts.

Freizeitangebote:
Gegen 15.00 Uhr haben alle Kinder ihre Hausaufgaben beendet und treffen sich im Hortgruppenraum zu einer gemeinsamen
Nachmittagsbrotzeit.
Danach können sich die Kinder zwischen z.B. Tischspielen, Malen, Basteln oder den Kicker frei entscheiden.
Bewegung hat eine große Bedeutung im Alltag. Bei uns im Hort ist zu beobachten, dass die Kinder einen großen Bewegungsdrang
nach Schulende verspüren. Deshalb ist es besonders wichtig, ihnen verschiedene Möglichkeiten anzubieten, um ihren Bedürfnissen
gerecht zu werden. Je nach Wetterlage kann in den Garten oder in die Turnhalle gegangen werden.

Kindertagesstätte Welden · Auffenbergstraße 7 · 86465 Welden