Aktuelles

Überraschender Osterhasen-Besuch in der Krippe (April 2014)

Die Überraschung ist dem Osterhasen gelungen! Bereits ein paar Tage vor Ostern ist er durch den Garten der KITA St. Thekla gehoppelt und hat schon mal erkundet, wo er seine Eier am besten verstecken kann. Für die Krippenkinder war das natürlich der Höhepunkt des Tages. Als sie den Hasen durch den Garten hüpfen sahen, wollten alle sofort losstürmen und das kuschelige Fell streicheln. Ganz so einfach war es dann nicht. Der Hase war nämlich ziemlich flott und hoppelte den Kleinen oft davon. Erst als der „Hasenvater“, Jürgen Steppe aus Neumünster“, den schnellen Lauser auf den Arm nahm, durften alle Krippenkinder endlich mit dem Hasen kuscheln. Dem kleinen Matthieu ist dann aber gleich aufgefallen, dass der Hase gar keine aufgestellten Ohren hat, so wie man es eigentlich aus den Bilderbüchern kennt. Und ganz mutig hat er versucht, die schlappen Hängeohren nach oben zu ziehen. „Hoppala, die Ohren bleiben ja gar nicht stehen“, musste Matthieu dann enttäuscht feststellen. Bei so viel Trubel im Garten sind natürlich auch die Kindergartenkinder aufmerksam geworden. Und sie durften dann auch noch mit dem Hasen spielen und ihn streicheln. Ein großes Dankeschön nochmal an Herrn Steppe, der den Kindern dieses schöne Erlebnis ermöglicht hat!

 

 

Einzug in den Neubau der Kinderkrippe St. Thekla in Welden (09/2011)


Endlich ist es soweit! Das erste Jahr in den neuen Räumen der Kinderkrippe St. Thekla ist gestartet. Alle sind über die hellen und
großzügigen Räumlichkeiten begeistert. Natürlich vor allem die Kleinsten
 
 
 
 
 

Richtfest im Neubau der Kinderkrippe Welden (Oktober 2010)

"Wer will fleißige Handwerker sehn…" – den Kinderlied-Klassiker singen die Knirpse der KITA St. Thekla derzeit rauf und runter.

Da passte er auch bestens zur Einstimmung auf den zünftigen Hebauf, der im Krippen-Neubau stattfand. Seit Baubeginn im März dieses
Jahres ist schon viel passiert. Der Außenbereich – ein großzügiger, kinderfreundlicher Spielgarten – ist bereits fertiggestellt. Bis zum
Einzug haben aber alle Handwerker noch einiges zu tun. Den Kindern gefällt's, die haben schon Freundschaft mit den Maurern und
speziell mit Vorarbeiter Herrn Dunkl geschlossen.

Im Neubau wird es ab Dezember viel Platz für die Kleinen geben: 2 große Gruppenräume mit dazwischen liegendem Wickelraum
inkl. Toiletten, ein Essraum mit Küche, 2 Schlafräume und einem riesigen Bewegungsbereich – nämlich der Zwischenraum zum
bestehenden KITA-Gebäude – mit bespielbarem Dach inkl. Rutsche in den Garten.

Den Architekten Erwin & Dieter Mößnang ist die künftige Unterbringung der Kinder ein wichtiges Anliegen. "Sie sind die Hauptpersonen
und müssen sich wohlfühlen", so die Devise. Und die waren auf jeden Fall beim Hebauf schon richtig zufrieden. Die Brotzeit mit Leberkäs,
Semmeln, Gurken und Limo hat allen Kindern sichtlich geschmeckt.

 

 

 
Kindertagesstätte Welden · Auffenbergstraße 7 · 86465 Welden